Die ideale Kaffeemaschine für die Pause zwischendurch

Klar, eine normale Kaffeemaschine steht in fast jedem Handwerksbetrieb. Und es soll sogar Hobbykeller und Heimwerker-Bastelräume geben, die auch einen solchen Wasserkocher beherbergen. Oder die Leute haben ihre Thermoskanne dabei und müssen sich damit vergnügen.

kaffee aus Automaten oder selbstgekocht?

Die Frage, die ich mir immer stelle: Macht so ein einfaches Kaffeekoch-Teil eigentlich Sinn? Vor allem, wenn ich mir dann vorstelle, wie gut ein Kaffee oder Espresso aus einer Profimaschine schmecken könnte – und wie grausam er schmeckt, wenn er schon 2-3 Stunden auf der heißen Kaffeemaschinenplatte steht und so langsam sämtliches Aroma verdunstet ist und der Inhalt einfach nur noch heiß ist.

Aber mal der Reihe nach. Sicherlich gibt es auch gute Argumente – die man als Handwerker auch seiner angetrauten Ehegattin präsentieren kann – die für den Einsatz einer richtig schönen Kaffeemaschine mit allem möglichen Schnickschnack sprechen. Da hab ich mich doch mal umgeschaut und es gibt sie tatsächlich, diese Argumente: Jawoll, die Kaffeebrüher sind reinste Energieverschwender – und gefährlich lebt man mit denen auch noch. Die nackten Tatsachen dazu findet ihr hier: Kostengegenüberstellung Kaffeebrüher – Kaffee-Automaten

Was dazu kommt ist der Geschmack – und die Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Empfehlen würde ich euch eine Maschine mit Mahlwerk – die Bohnen werden erst dann gemahlen, wenn sie gebraucht werden – frisch aus der Mühle in die Tasse. Das ist gerade bei einer nicht permanenten Benutzung sinnvoll und bringt immer absolute Frische.

Ein Aspekt für Handwerker, die Kunden in ihrem Betrieb empfangen, um z.B. Angebote vorzubereiten, Aufträge zu erhalten oder einfach etwas zu zeigen: Jeder Kunde ist hocherfreut, wenn er einen „anständigen Kaffee“ bekommt statt einer „Labberbrühe“.

Am besten informiert man sich mal beinem Profi wie der Firma Engel, von der ich auch die Infos bekommen habe. Die beraten und beliefern alle möglichen Firmen – vom Kleinbetrieb bis zur Großfirma und sind Profis in ihrem Metier. Und ab und zu haben die sogar Maschinenrückläufer zum absoluten Sonderpreis – einfach mal fragen.

Für die erste Info schaut euch mal die verschiedenen Möglichkeiten und Maschinen an, die hier im Bereich Office-Kaffeemaschinen vorgestellt werden. Gerade für Handwerksbetriebe mit vielleicht noch ein paar Mitarbeitern sind diese Automaten absolut erste Sahne … wenn das kein Motivationsschub für die Mitarbeiter und den Chef ist… und die gute Fee aus dem Büro kommt dann bestimmt auch zum Käffchen schlürfen öfter mal vorbei….

Foto: fstop123 bei istockphoto.com
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.